Soja-Forschungspreis 2013/2014

Soja-Forschungspreis+2013

Forschungspreis für ausgezeichnete Arbeiten gemeinsam mit Land Niederösterreich, Oberösterreich und Wien vergeben

Erstmals vergab der Verein Soja aus Österreich einen Forschungspreis für wissenschaftliche Arbeiten, die sich dem Thema Soja widmen. Der Forschungspreis für die drei besten wissenschaftlichen Arbeiten wurde am 2. März gemeinsam vom Verein und den Ländern Niederösterreich, Oberösterreich und Wien ausgelobt und vergeben. Ausgewählt wurden die Siegerprojekte vom wissenschaftlichen Beirat des Vereins.

Christine Scheffknecht, Pia Euteneuer und Ivana Opacak punkteten bei Jury „Die prämierten Arbeiten sind einerseits wissenschaftlich relevant, andererseits auch praktisch von großem Interesse“, zeigt sich Jurymitglied Dr. Johann Vollmann (BOKU/Pflanzenzüchtung) über die Originalität der Diplomarbeiten begeistert. Als Siegerin ging die 30-jährige Vorarlbergerin Christine Scheffknecht, studierte Biologin, hervor. Sie verfolgt das Ziel, „moralisches Bewusstsein mit Wirtschaftlichkeit zu verbinden“. Die Wiederherstellung des ökologischen Gleichgewichts der Erde ist ihr Antrieb. Christine Schaffknecht beschäftigt sich in ihrer mit 2.500 Euro dotierten Arbeit mit dem Thema Protein- und Ölgehalt der Samen.



Soja-Forschungspreis 2013/2014

Der zweite Platz – und ein Scheck über 2.000 Euro – ging an die gebürtige Deutsche Pia Euteneuer, 32. Die Absolventin des Landwirtschafts-Studiums beschäftige sich in der eingereichten Arbeit mit der Frage, ob der Zuckergehalt der Sojabohne züchterisch zu beeinflussen ist.

Der mit 1.000 Euro dotierte dritte Platz ging an Ivana Opacak, Absolventin des Diplomstudiums Chemie. Im Fokus ihrer Diplomarbeit stand die Entwicklung einer neuen, robusten und schnellen Quantifizierungsmethode von Isoflavonaglykonen aus 23 unterschiedlichen Sojabohnensorten.

Soja-Forschungspreis 2013/2014

Wir gratulieren unseren Gewinnerinnen ganz herzlich und wünschen ihnen alles Gute für die Zukunft.

Informieren+Sie+sich

Verein Soja aus Österreich

Wiesingerstrasse 6/9
1010 Wien, Österreich

T: + 43 1 512 17 44 11
M: + 43 664 960 64 29
F: +43 1 512 17 44 3
sojabohne;
Schreiben Sie eine E-Mail